Der Wilde Berg Mautern
Wilde Augenblicke am Wilden Berg in Mautern

  • Kinderführungen
  • Steiermark Card
  • Sommercard Schladming-Dachstein

Kontakt

Der Wilde Berg Mautern

Wildpark Mautern GmbH
GF: Dir. Georg Bliem
Alpsteig 1
8774 Mautern
T +43 3845 2268


www.derwildeberg.at

Auf dem Sessellift schwe­ben die Besucher über die schöne Landschaft und können einige der 300 Alpentiere bereits von oben bestaunen. Die wetterunabhängi­ge Alternative zum Sessellift ist der Parkbus (fährt während der Hauptsaison). Oben angekommen war­ten Wölfe, Bären, Eulen und Luchse auf die neugierigen Gäste. Neu am Wilden Berg sind die geführten Alpaka-Spaziergänge. Die Teilnehmer werden mit dem Führen der Tiere vertraut gemacht und können bei Lust und Laune selbst mit den Alpakas durch den Park spazieren. Im neuen begehbaren Bienenhaus können Besucher das emsige Treiben der Bienen durch eine Glasscheibe beobachten. Besonders nahe kommt man den tierischen Bewohnern bei den Fütterungen mit den Tierpflegern oder bei der Greifvogel-Flugschau.

Im Kinderstadl wartet ein wahres Paradies für kleine Abenteurer: Neben einer Riesenrutsche und einem Kletterturm gibt es einen Heuschober, in dem getobt und gesprungen werden kann. Rasante Fahrten und tolle Ausblicke gibt es im Spielpark mit Geräten wie der Einhornbahn, der Mondschaukel oder dem Großen Platsch.


Tipp von Panther Pankratz
Panther Pankratz

Das gibt's nur hier:

300.000 neue Bewohner - erlebe das emsige Treiben im neuen Bienenhaus.


Neu: Bienenhaus am Wilden Berg Mautern

Mit dem neuen Bienenhaus ist der Wilde Berg in Mautern um eine weitere Attraktion reicher. Im begehbaren Bienenhaus können Besucher durch eine Glasscheibe das emsige Treiben der Bienen in einem Bienenstock beobachten und einen Blick auf die Waben werfen. Drei Bienenstöcke im Freien ermöglichen es, den Bienen beim Fliegen zuzusehen. Bis zu 200.000 Bienen werden im Sommer am Wilden Berg ihre Heimat finden. Das Bienenhaus entstand in Kooperation mit dem Bienenzuchtverein Mautern, der die Bienenvölker auch vor Ort betreut. Rund um das Bienenhaus erfahren die Gäste auf Infotafeln viel Wissenswertes zum Leben der Bienen und ihren Produkten. Im Bienenhaus selbst werden Imkereigeräte aus vergangener und heutiger Zeit ausgestellt. Immer freitags um 16 Uhr gibt es eine Führung mit einem Imker. Die Besucher erhalten hier einen Einblick in das Leben der Biene im Jahreskreis, die Bedeutung der Honigbiene und die Arbeit des Imkers.

Für die Genusspause zwischendurch sorgt die Steinbockalm mit regionalen Spezialitäten. Abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, ins Tal zu kommen: ob mit dem Wiesengleiter (Sommerrodelbahn), dem Mountain-Kart, mit der Sesselbahn, mit dem Parkbus oder ganz sportlich zu Fuß – es ist für alle etwas dabei.


www.steiermark.com

Artikel teilen auf ...

Facebook Twitter E-Mail
Anfragen Hotels